Familienwegweiser

Schule und Beruf 05 31 Hausaufgabenbetreuung An zwei Nachmittagen in der Woche können Kinder der Klassen 1-10 ihre Hausaufgaben mit Unterstützung einer Mitarbeiterin im Kinder- schutzbund erledigen. Das Angebot ist kostenlos. Öffnungszeiten Dienstag 14:30 - 16:00 Uhr Donnerstag 14:30 - 16:00 Uhr Kontakt Frau Metschl Tel.: 02362 44433 E-Mail: dksb.dorsten@t-online.de Homepage: www.kinderschutzbund-dorsten.de Anschrift Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Dorsten e. V. Wiesenstr. 8 46282 Dorsten Träger Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Dorsten e. V. Jugendberufshilfe Für junge Heranwachsende im Übergang von der Schule in den Beruf führt die Jugendbe- rufshilfe mit regionalen Partnern Projekte zur Berufsorientierung durch. Die Jugendberufshilfe ist im myjob-dorsten e. V. tätig, in dem Partner aus Wirtschaft und Schu- le vertreten sind. Gemeinsam wird die jährlich stattfindende BerufAction-Messe, auch "BAM!" genannt, für alle Schülerinnen und Schüler ab der 8. Jahrgangsstufe veranstaltet. In den Schulen arbeitet die Jugendberufshilfe mit Lehrkräften und Schulsozialarbeiter/-innen zusammen. Gerne können sich junge Heranwachsende direkt an mich wenden, um sich nach dem Profil-Pass in ihrer beruflichen Planung beraten zu lassen. Kontakt Antje Leisten Tel.: 02362 66-4583 Fax: 02362 66-5757 E-Mail: antje.leisten@dorsten.de Homepage: www.dorsten.de Anschrift Stadt Dorsten Amt für Familie, Jugend und Schule Jugendberufshilfe Bismarckstr. 5 46284 Dorsten Träger Stadt Dorsten myjob-dorsten e. V. Gemeinsam für berufliche Perspektiven! Berufe entdecken! Damit in Dorsten der Einstieg in Ausbildung oder Studium nach Neigungen und Fähigkeiten optimal gelingt und der Übergang von der Schule in den Beruf gut vorbereitet ist, sind auf der Internet- seite www.myjob-dorsten.de vielfältige Informa- tionen bereitgestellt. Des Weiteren gibt es hier eine umfangreiche Datenbank „Wirtschaft und Schule als Partner“ mit Praktika und Unterrichts- angeboten. Wenn eine berufliche Perspektive in Dorsten gesucht wird, dann ist die „myjob-börse“ das Richtige. Die Kontaktbörse ermöglicht Arbeit- gebern auf Jugendliche zuzugehen, www.myjob- börse.de . Wann darf ich arbeiten? Gesetzliche Grundlagen: Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG), Kinderarbeitsschutzverordnung (KindArbSchV) gesetzliche wichtige Inhalte Kinder Jugendliche Grundlagen 13- u. 14jährige 15- bis 17jährige Schulzeit Ferien Schulzeit Ferien ● mit Einwilligung des Personensorgeberechtigten ● nicht mehr als 2 Stunden täglich ● nicht vor und während des Schulunterrichts ● nicht zwischen 18 und 8 Uhr §5(3) u. (4a) ● zulässige Beschäftigungen: JArbSchG - Austragen von Zeitungen, Prospekten etc. i. V. m. - Tätigkeiten in Haushalt und Garten § 2 (1) - Botengänge und Einkaufshilfe KindArbSchV - Kinder- und Haustierbetreuung - Nachhilfeunterricht - Tätigkeiten bei Feldbestellung und Ernte - Handreichungen beim Sport - Tätigkeiten bei nichtgewerblichen Aktionen und Veranstaltungen § 5 (4) ● höchstens 4 Wochen im Kalenderjahr JArbSchG § 6 ● behördliche Ausnahmebewilligungen für Theater- JArbSchG vorstellungen, bei Musik-, Rundfunk- u. a. Aufführungen sowie Film- und Fotoaufnahmen § 8 ● nicht mehr als 8 Stunden täglich JArbSchG ● nicht mehr als 40 Stunden wöchentlich ● ab 4 1/2 Stunden Arbeitszeit mindestens § 11 30 Minuten Pause JArbSchG ● ab 6 Stunden Arbeitszeit mindestens 60 Minuten Pause § 13 ● zwischen zwei Arbeitszeiten mindestens JArbSchG 12 Stunden ununterbrochene Freizeit § 14 ● Beschäftigung nur von 6 bis 20 Uhr JArbSchG (Ausnahmen für einige Branchen) §§ 15-18 ● Beschäftigung nur an 5 Tagen in der Woche JArbSchG ● keine Beschäftigung an Sams-, Sonn- und gesetzlichen Feiertagen (siehe Ausnahmen!) Wichtig! Eine ärztliche Untersuchung im Sinne dieser Gesetze ist nicht erforderlich. Trifft zu – Die gesetzlichen Regelungen werden in den Paragraphen aufgezeigt. © Drei-W-Verlag, Essen Wann darf ich arbeiten? Gesetzliche Grundlagen: Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG), Kinderarbeitsschutzverordnung (KindArbSchV) gesetzliche wichtige Inhalte Kinder Jugendliche Grundlagen 13- u. 14jährige 15- bis 17jährige Schulzeit Ferien Schulzeit Ferien ● mit Einwilligung des Personensorgeberechtigten ● nicht mehr als 2 Stunden täglich ● nicht vor und während des Schulunterrichts ● nicht zwischen 18 und 8 Uhr §5(3) u. (4a) ● zulässige Beschäftigungen: JArbSchG - Austragen von Zeitungen, Prospekten etc. i. V. m. - Tätigkeiten in Haushalt und Garten § 2 (1) - Botengänge und Einkaufshilfe KindArbSchV - Kinder- und Hausti rbetreuung - Nachhilfeunterricht - Tätigkeiten b i Feldb stellung und Ernte - Handreichu gen beim Sport - Tätigkeiten bei nichtg werblichen Aktionen und Veranstaltu gen § 5 (4) ● öchstens 4 Wochen im Kal nderjahr JArbSchG § 6 ● behördliche Ausnahmebewilli u gen für Th ater- JArbSchG vorstellu gen, bei Musik-, Rundfunk- u. a. Aufführu gen sow e Film- und Fotoaufnahmen § 8 ● nicht mehr als 8 Stu den täglich JArbSchG ● nicht mehr als 40 Stu den wöchentlich ● ab 4 1/2 Stu den Arbeitszeit mind stens § 11 30 Minuten Pause JArbSchG ● ab 6 Stunden Arbeitszeit mindestens 60 Minuten Pause § 13 ● zwischen zwei Arbeitszeiten mindestens JArbSchG 12 Stunden ununterbrochene Freizeit § 14 ● Beschäftigung nur von 6 bis 20 Uhr JArbSchG (Ausnahmen für einige Branchen) §§ 15-18 ● Beschäftigung nur an 5 Tagen in der Woche JArbSchG ● keine Beschäftigung an Sams-, Sonn- und gesetzlichen Feiertagen (siehe Ausnahmen!) Wichtig! Eine ärztliche Untersuchung im Sinne dieser Gesetze ist nicht erforderlich. Trifft zu – Die gesetzlichen Regelungen werden in den Paragraphen aufgezeigt.

RkJQdWJsaXNoZXIy MTQ0NDgz